Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Der Karl-Heine-Kanal in Lindenau. / Foto: Dagmar Vorpahl
Der Karl-Heine-Kanal in Lindenau. / Foto: Dagmar Vorpahl
Leutzsch wandert entlang des Karl-Heine-Kanals zum Westbesuch nach Plagwitz
BürgerVerein Leutzsch e. V. am 27. April beim Westbesuch dabei

Der 200. Geburtstag Karl Heines und sein nach ihm benannter unvollendeter Kanal bestimmen das Ziel der Aprilwanderung des Leutzscher Bürgervereins.Die Wandergruppe um Dagmar Vorpahl trifft sich am Samstag, den 27. 04. 2019 um 10:00 Uhr an der Haltestelle Rathaus Leutzsch. Von dort aus wandert sie los in Richtung Plagwitz.
Dagmar Vorpahl erklärt die Route: „Beginnend am Lindenauer Hafenbecken folgen wir dem Kanal und den Spuren des Industriepioniers Dr. Karl Heine. Der Kanal fließt nach rund 3 Kilometern in Höhe der Nonnenbrücke in die weiße Elster, unsere Wanderung endet am Plagwitzer Bahnhof. Wir werden eine Wegstrecke von knapp 6 Kilometern zurücklegen.“

Neben dem Zielort der Wanderung befindet sich der Plagwitzer Bürgerbahnhof. Dort findet am selben Tag der jährliche „Westbesuch“ statt. Beim Stöbern und Schlemmen an den mehr als 100 Ständen findet der Wandertag ein erlebnisreiches Ende.

Der Bürgerverein Leutzsch e. V. wird auch mit einem Stand vertreten sein und über seine Arbeit informieren.

Der Rückweg der Wanderung ist für jeden Teilnehmer individuell planbar. Die Kosten für die Wanderung betragen für Nichtmitglieder 2 Euro. Vereinsmitglieder zahlen 1 Euro als Wandertaler.

Organisiert wird die Wanderung vom Bürgerverein Leutzsch e. V. .

Zurück
Nachricht vom 18.04.2019. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch