Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Ziel der Wanderung ist die Freilandgalerie Blockstellwerk Elsteraue / Foto: Enrico Engelhardt
Ziel der Wanderung ist die Freilandgalerie Blockstellwerk Elsteraue / Foto: Enrico Engelhardt
Leutzsch wandert wieder – diesmal zu den Dämonen
Für Samstagnachmittag, den 25. November 2017, ist die nächste Ausgabe von „Leutzsch wandert“ geplant. Gemeinsam mit anderen Interessierten veranstaltet der BürgerVerein Leutzsch e. V. unter Leitung der wanderfreudigen Dagmar Vorpahl erneut einen Ausflug.

Ziel ist einmal mehr die Freilandgalerie von Christoph Hundhammer im Marienweg 10, diesmal allerdings unter einem neuen Gesichtspunkt.

Dagmar Vorpahl erklärt: „Es ist quasi die Fortsetzung unserer ersten Wanderung. Wir treffen uns 14:00 Uhr am Tanzplan vor der Laurentiuskirche und laufen gemütlich Richtung Rosental. Im alten Blockstellwerk Elsteraue wird 16:00 Uhr die Ausstellung "Dämonen IV" eröffnet. Die Freilandgalerie von Christoph Hundhammer hatte ja bei den Teilnehmern der Oktoberwanderung einen großen Eindruck hinterlassen, umso gespannter kann man auf die Dämonen sein. Wer mutig genug für einen dämonischen Rückweg ist, bitte eine Taschenlampe mitbringen. Ansonsten ist die Straßenbahn auf gefahrlosem und bequemen Weg zu erreichen.“

Die Ausstellung „Dämonen IV – unter – über – außer und doch irdisch“ wartet mit Plastiken, Zeichnungen und Skulpturen der Künstler Uwe Bachmann, Peter Walther und Galeriebesitzer Christoph Hundhammer auf. Zur Ausstellungseröffnung am Samstag um 16:00 Uhr gibt es eine Einführung von Dr. Werner Marx und dämonische Geschichten von Christian von Aster.

Die Wanderung und der Ausstellungsbesuch sind kostenfrei. Los geht es um 14:00 Uhr in der Straße Am Tanzplan vor der Leutzscher Kirche.

Zurück
Nachricht vom 23.11.2017. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch