Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Das ehemalige Heisig-Atelier. / Foto: Enrico Engelhardt
Das ehemalige Heisig-Atelier. / Foto: Enrico Engelhardt
Villen in Leutzsch werden am 15. Oktober erkundet
Voranmeldung erbeten

Am Sonntag, den 15. 10. 2017, plant Sabine Knopf, von der Volkshochschule Leipzig, einen zweistündigen Rundgang durch das Leutzscher Villenviertel.

Das am Auwald gelegene Viertel besitzt eine Vielzahl repräsentativer Villen des Historismus, des Jugendstils sowie Bauten der 1920er- und 30er-Jahre. Begleiten Sie die Dozentin in das historische Villenviertel, in dem Industrielle, Verleger, Kaufleute und zum Teil bedeutende Wissenschaftler und Künstler wie Kurt Masur ein Refugium im Grünen fanden. Auch das Atelierhaus von Prof. Bernhard Heisig, der in der Straße Zum Harfenacker 6 an seinen Werken gearbeitet hat, steht auf dem Programm.

Treffpunkt für den Rundgang ist um 14:00 Uhr vor dem Rathaus Leutzsch, in der Georg-Schwarz-Straße 140. Für diese Veranstaltung ist eine Voranmeldung notwendig.

Unter folgender Internetseite ist der Rundgang zum Preis von 8 Euro buchbar: https://www.vhs-leipzig.de/suche/kursdetails.html/A/course/P/95/I/495-C-Q13414Z/villen-in-leutzsch

Zurück
Nachricht vom 02.10.2017. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch