Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
„Galerie ff15“ ab September mit neuer Ausstellung in Leutzsch
Die Franz-Flemming-Straße in Leutzsch entwickelt sich immer mehr zum Geheimtipp in der Leipziger Kunstszene. Seit Mai vergangenen Jahres gibt es in der Hausnummer 15 die „Galerie ff15“. Ansässig in der ehemaligen Farbenfabrik Springer & Möller präsentiert die Galerie auf geräumigen 120m² zeitgenössische bildende Kunst aus Leipzig.

Wie das ehemalige Dietzoldwerk in der Franz-Flemming-Str. 9 fungiert auch die Nummer 15 als Atelierhaus. Die „Galerie ff15“ arbeitet mit etablierten und jungen Leipziger Künstler_innen zusammen. Dass Galeriekonzept wird von den Betreiberinnen als „heterogen“ bezeichnet. Der kontinuierliche Ausstellungsbetrieb wird mit einer nationalen und internationalen Vernetzung multipliziert und ermöglicht damit neue Impulse.

Einen Einblick in die Galerie bietet eine neue Ausstellung, die am 1. September 2017 eröffnet wird. In der siebten Ausstellung seit Gründung der „Galerie ff15“ präsentieren die beiden Ottersbach-Schüler Agnes Lammert und Sebastian Hosu ihre künstlerischen Werke, die sich mit dem Thema Körper auseinandersetzen. Die Vernissage am 01. 09. 2017, beginnt um 20:00 Uhr in der Franz-Flemming-Straße 15 und findet in Anwesenheit der Künstler statt.

Zurück
Nachricht vom 21.08.2017. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch