Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Rosenmontag und BVL-Fasching im Stadtteilladen gefeiert
Der große Wolkenbruch kam kurz vor 17:00 Uhr abends und ließ den Rosenmontag, am 08. Februar 2016, in Leutzsch düster aussehen. Zumindest draußen. Denn im Stadtteilladen Leutzsch des BürgerVerein Leutzsch e. V. (BVL) wurde gefeiert.

In diesem Jahr gab es endlich einmal wieder einen BVL-Fasching zu erleben. Ausgerichtet wurde dieser vom Kabarett der „Leutzscher und Lindenauer Nichtmehr-jungen“. Der Laden war mit Luftballons, Luftschlangen und Girlanden üppig geschmückt. Für Faschingsatmosphäre war auch mit einem bunten Snack-Buffett gesorgt worden, an denen sich die Gäste Süßes oder Salziges schmecken lassen konnten. Auch Getränke in allen Farben standen bereit.

Punkt 17:00 Uhr eröffneten die KabarettistInnen die Veranstaltung mit ihrem Faschingsprogramm „Tolle Szenen zu den tollen Tagen“. Darin präsentierten sie eine bunte Mischung aus heiteren und nachdenklichen Szenen rund um Alltag, Familie und Altersheim. Wie sich Senioren ohne ihre Enkel zu helfen wissen, konnten die BesucherInnen erfahren. Aber auch die Überredungskunst einer Ehefrau, die ihren Mann vom Fernseher weg bekommen will, damit er mit ihr in die Stadt zum Einkaufen fährt, wurde darstellerisch gut umgesetzt. Die „Tanzprobe“, die auch schon beim Weihnachtsauftritt zu erleben war, kam auch bei ihrer zweiten Aufführung sehr gut an.

Viel Beifall und Gelächter im Publikum gab es zudem bei den Vorgängen im „Seniorenheim Sonnenuntergang“. In dieser Szenenfolge nahmen die SeniorInnen das deutsche Pflegesystem aufs Korn und verstanden es prächtig, sowohl BetreuerInnen als auch BewohnerInnen sowie Gäste des Heims authentisch wiederzugeben.

Nach dem Faschingsprogramm wurde noch munter zusammengesessen und weiter gefeiert. Manfred Thoß erfreute alle Gäste mit einer Akkordeoneinlage. Er schaffte es, dass fast alle Gäste ihn mit kräftigen Stimmen begleiteten. Bei manchen Liedern schunkelten die BesucherInnen mit, wenn sich auch niemand zu tanzen getraute. Dafür wurde die Stimmung immer ausgelassener. Kabarettistin Marlies unterhielt die BesucherInnen mit nicht ganz jugendfreien Witzen, was aber nicht weiter schlimm war, da sowieso keine Kinder zum Fasching gekommen waren.

Als die Feier endete, hatte sich auch der Regen zurückgezogen, so dass die Gäste in den Abendstunden trocken nach Hause kamen.

Zurück
Nachricht vom 09.02.2016. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch