Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Weihnachtskabarett feiert am 14. Dezember Stadtteilpremiere
„Leutzscher und Lindenauer Nichtmehr-junge“ nehmen Weihnachtstrubel aufs Korn

Das Seniorenkabarett der "Leutzscher und Lindenauer Nichtmehr-jungen" präsentiert mit "Stille Nacht. Denkste!" ein brandneues Weihnachtsprogramm. Aufgeführt wird es am Montag, den 14. 12. 2015, im Stadtteilladen Leutzsch in der Georg-Schwarz-Straße 122. Die Kabarettgruppe, die aus dem Projekt "mitgestALTER" der Evangelischen Hochschule Dresden hervorgegangen ist, trifft sich immer noch regelmäßig jeden zweiten und vierten Montag im Monat um 15:00 Uhr zu den Proben im Stadtteilladen Leutzsch. Mittlerweile hat sie sich fest im Stadtteil etabliert und ist ein aktiver Teil des BürgerVerein Leutzsch e. V. geworden.

Nach einer Faschingsaufführung zum Rosenmontag im Offenen Seniorentreff Kleinzschocher, einer Frühjahrsaufführung beim Stadtverband der Volkssolidarität, einer Sommeraufführung beim DRK in der Grünauer Allee sowie einem Auftritt beim 18. Leutzscher Stadtteilfest des BürgerVerein Leutzsch e. V. erarbeiteten die KabarettistInnen das dritte satirische Weihnachtsprogramm.

In „Stille Nacht. Denkste“ nehmen die SeniorInnen den Weihnachtstrubel aufs Korn und packen noch eine ordentliche Schippe Humor drauf. Ob auf dem Weihnachtsmarkt oder im heimischen Wohnzimmer, jeder ist auf der Suche nach ein bisschen Weihnachtsfreude und versucht diese festzuhalten. Wenn da nur nicht die lieben Verwandten wären! Wie eine rüstige Seniorin mit diesen klarkommt oder welche Auswirkungen die sanierten Häuser in der Georg-Schwarz-Straße auf das Rentnerleben haben wird im neuen Programm erzählt. Auch Verwechslungen in der Straßenbahn, eine außergewöhnliche Theaterprobe und eine späte Hochzeit werden auf witzige Weise thematisiert.

Die Aufführung findet um 17:00 Uhr statt. Das Stück dauert ca. 45 Minuten und ist in Eigenproduktion entstanden. Die Aufführung findet im Rahmen des „Lebendigen Adventskalender an der Linie 7“ statt und ist kostenlos.

Zurück
Nachricht vom 11.12.2015. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch