Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Leutzscher Halloween-Spektakel im Stadtteilladen Leutzsch gefeiert
Das Leutzscher Halloween-Spektakel des BürgerVerein Leutzsch e. V. fand am Vorabend des eigentlichen Gruselfestes, am 30. 10. 2015, im Stadtteilladen Leutzsch statt.

Der Stadtteilladen war kaum wiederzuerkennen, hatte er sich doch für diese gespenstische Feier in ein Spukhaus verwandelt. samt Spinnennetzen, Körperteilen und Grabsteinen. Dank der großzügigen Unterstützung des Fachgeschäfts KosThüm-s, in der Georg-Schwarz-Straße 43 ansässig, die am Tag der Feier spontan noch Skelette und Hexen zur Verfügung stellten, kamen die zwanzig BesucherInnen in einen schaurig-schön dekorierten Raum.

Einen ganzen Abend lang gab es ein tolles Gespensterprogramm inklusive süß-sauren Speisen und Getränken zu erleben. Die traditionelle Kürbissuppe erfreute ich mit und ohne Curry großer Beliebtheit und auch von der Horrorbowle wurde immer wieder gern genascht. Erstaunlicherweise wurde sie, trotzdem sich ständig eingeschenkt wurde, niemals alle. Enrico Engelhardt präsentierte Geschichten von Edgar Allan Poe im Rahmen einer inszenierten Lesung und ließ bei "Die Tatsachen im Fall Valdemar"eine Stimme aus dem Totenreich heraufdringen. Dazu flimmerten Murnau-Klassiker wie "Nosferatu" und "Faust" über die Leinwand.

Der Leipziger Improvisationskünstler Andreas Grasse erdichtete gemeinsam mit dem Publikum Halloween-Lieder, die er musikalisch ausgestaltete und am E-Piano aufführte. Das Lied vom gruseligen Dixiklo kam dabei sehr gut an. Auch der Liedermacher Roman Raschke bereicherte die Veranstaltung musikalisch und erhielt vor allem für seine Interpretation von Karat- und Karussell-Liedern großen Applaus. Später spielte man noch gemeinsam Black-Stories und zwei ganz Mutige aßen die Hirn-Spezialität des Abends. Hexen, Zombies, Priester, Dämonen und Borgs tummelten sich noch bis weit nach Mitternacht auf der Feier, die vielleicht die letzte größere Veranstaltung im Stadtteilladen war.

Zurück
Nachricht vom 03.11.2015. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch