Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Spiel und Spaß auf dem neuen Schulhof / Foto: Enrico Engelhardt
Spiel und Spaß auf dem neuen Schulhof / Foto: Enrico Engelhardt
Schulhof in Leutzsch nach Umbau an Kinder übergeben
Die Sonne hatte sich mittags zwar hinter dicken Wolken versteckt, der Fröhlichkeit in der Georg-Schwarz-Straße 113 in Leutzsch tat dies jedoch keinen Abbruch. Voller Vorfreude strömten die Kinder aus der noch „Außenstelle Helmholtzschule“ (ab dem nächsten Schuljahr „Schule in der Georg-Schwarz-Straße“) hinaus, um an diesem Montag, den 08. Juni 2015, ihren neuen Schulhof in Empfang zu nehmen.

Die vergangenen Wochen erwiesen sich sowohl für die Kinder als auch für den Lehrkörper als eine Geduldsprobe, weil nur ein kleiner Außenbereich bei dem schönen Wetter der letzten Zeit zur Verfügung stand. Bevor die Kinder den Schulhof in Beschlag nehmen konnten, rief die Schulleiterin der Außenstelle, Angelika Pietzonka, alle für eine kurze Ansprache zusammen. Der Hof sei noch nicht ganz fertig, erklärte sie, aber die Kinder könnten die neuen Spielgeräte nachher einweihen. „Ich habe jetzt auch eine Zahl, was der Umbau gekostet hat. Euer Schulhof wurde für 370.000 Euro umgebaut. Da waren einige Fördergelder dabei, aber auch ein großer Eigenanteil der Stadt Leipzig“, sagte Frau Pietzonka und bedankte sich anschließend bei allen Menschen, die den Umbau möglich gemacht haben. Sie habe ihren Spickzettel oben im Büro vergessen, teilte sie um Entschuldigung bittend, falls jemand vergessen werde, mit. Aber die Schulleiterin wusste auch aus dem Gedächtnis, wem der Dank gebührt: „Ich danke dem Amt für Jugend, Familie und Bildung, dem Amt für Stadtgrün und Gewässer, dem Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung sowie dem Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße, den Politikern des Stadtteils, der Arche und unseren Eltern für Hilfe und Unterstützung.“ Vertreter der genannten Ämter waren ebenso anwesend wie Magistralenmanagerin Daniela Nuß und Helmholtz-Schulleiterin Marion Böttger.

Im Anschluss an die Eröffnungsrede, durften die Kinder den Schulhof und die neuen Spielgeräte erkunden. Vor allem das Karussell war gleich besetzt. Einige Kinder scharten sich interessiert um den Flohmarktstand, den Eltern, Lehrer und Schüler mit Spielzeug, Büchern und anderen Dingen zusammengestellt hatten. Auch der Grillstand mit seinen kostenlosen Rostbratwürsten konnte sich über Nachfrage nicht beschweren. Beide Grillmeister arbeiteten tapfer, um ihrer hungrigen Kundschaft Herr zu werden. Währenddessen nutzten andere Kinder den geräumigen Hof zum Skateboard fahren, Seilspringen oder Wikingerschach spielen. Auch eine Tischtennisplatte steht den Schülern auf dem neuen Schulhof zur Verfügung.

Die Bauarbeiten für den neuen, durch den gelben Bodenbelag freundlich leuchtenden Schulhof, dauerten von Anfang Februar bis Anfang Juni 2015.


Zurück
Nachricht vom 08.06.2015. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch