Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Friedhof Leipzig-Leutzsch / Foto: Enrico Engelhardt
Friedhof Leipzig-Leutzsch / Foto: Enrico Engelhardt
Friedhofstag in Leutzsch am 6. 6. 2015
Am Samstag, den 6. 6. 2015, haben alle Interessierten die Möglichkeit den Friedhof Leipzig-Leutzsch am "Friedhofstag 2015" kennenzulernen. Ausrichter ist der Evangelisch-Lutherische Friedhofsverband, der neben dem Leutzscher Friedhof noch fünf weitere im Stadtgebiet verwaltet.

Beginn des Friedhofstages ist um 09:30 Uhr mit musikalischer Begleitung durch den Posaunenchor Böhlitz-Ehrenberg am Eingang in der Rückmarsdorfer Straße 13. Um 10:00 Uhr wird eine Andacht in der Friedhofskapelle gefeiert. Danach präsentiert der Klangkünstler Erwin Stache einige seiner musikalischen Kunstwerke. Um 11:00 Uhr findet eine Führung über das Friedhofsgelände statt, in welcher Geschichte und Geschichten rund um Leutzsch vermittelt werden.

Während des Tages haben BesucherInnen auch die Möglichkeit ihren Stadtteil aus der Vogelperspektive zu erleben. Eine Hebebühne steht dafür zur Verfügung. Ab 14:00 Uhr besteht zudem die Möglichkeit mit Steinmetzen und Friedhofsgärtnern ins Gespräch zu kommen und sich Mustergräber vorstellen zu lassen.

Der 1853 an der Rückmarsdorfer Straße gegründete evangelisch-lutherische Leutzscher Friedhof ist eng mit der Leutzscher Stadtteilgeschcihte verbunden. Er beherbergt unter anderem die Gräber von Pianoforte-Fabrkant Franz Flemming und Friedensrichter Otto Schmiedt sowie die letzte Ruhestätte des Lehrers und Kunstmalers Andreas Hermann Grabau, der auch Vorstandsvorsitzender des Landwaisenhauses war.


Zurück
Nachricht vom 01.06.2015. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch