Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Danke für die vielen Glückwünsche und Geschenke
Danke für die vielen Glückwünsche und Geschenke
Endlich Eröffnung des Stadtteilladen Leutzsch
Wochenlang hatten wir dem Ereignis entgegengefiebert. Besonders turbulent waren die letzten drei Tage. In der „Alten Apotheke“ war gemalert, Fußboden verlegt, geputzt und geschmückt worden. Bücher und die dazugehörigen Regale wurden von starken hilfsbereiten Männern aus dem Sitz des Bürgervereins im Rathaus Leutzsch in den neu entstehenden Stadtteilladen getragen.

Während wir Mitarbeiter die neuen Büromöbel montierten, die aus dem Fundus der AOK Sachsen stammen und die Sektgläser putzten, wuchs die Aufregung, und wir stellten uns die bange Frage: Würden denn auch viele Gäste unserer Einladung folgen?

Die Sorge erwies sich als unbegründet. Bereits vor der offiziellen Anfangszeit am Samstag, den 28. Oktober 2006 um 11 Uhr, kamen viele neugierige Leutzscher zur Tür herein, während wir zusammen mit fleißigen Helferinnen vom BürgerVerein Leutzsch e.V. Fettbemmchen schmierten und selbstgebackenen Kuchen aufschnitten. Bald füllten sich die Räume mit Jung und Alt, Kinder tobten fröhlich umher, Seniorinnen und Senioren und viele andere brachten uns prächtige Blumensträuße und Geschenke. Fröhlich klangen schon die Sektgläser, alles erwartete den entscheidenden Moment.

Endlich war es soweit. Von Herrn Raschke am Keyboard begleitet erklang die schöne Gesangsstimme von Frau Baillieu. Alles lauschte andächtig. Auch die Eröffnungsrede von Herrn Raschke, der die lang erwartete Eröffnung unseres Stadtteilladens bekannt gab und allen Sponsoren und Helfern dankte, fand großen Beifall. Frau Baillieu informierte kurz über Inhalte und das Programm des Stadtteilladen Leutzsch und Herr Brandner brachte mit einem selbstverfassten Gedicht aus seiner Schreibwerkstatt die Hörer zum Schmunzeln. Herr Raschke setzte mit den Versen von Lene Voigts noch einen drauf. Dann wurde zum Sturm aufs Kalte Buffett geblasen, und keiner ließ sich lange bitten. Die Leutzscher nahmen ihren neuen Laden in Besitz. In zwei frohen Stunden ließ endlich unsere Anspannung nach. Nicht nur Leutzscher waren gekommen, sondern auch in andere Stadtbezirke war die Kunde von der Eröffnung vorgedrungen. So tauschte man Erfahrungen aus, und erste Wünsche und Ideen wurden geäußert. Warum nicht mal einen zünftigen Skatabend gestalten? Vielleicht auch Männer für den Seniorentanz begeistern? Wann wird der „Bürgercomputer“ in Betrieb genommen?

Liebe Leutzscher, wir versprechen Euch, dass wir unser Bestes geben und uns bemühen werden, all Euren Anliegen gerecht zu werden. Es war, wie wir alle zusammen gesungen haben, „ein schöner Tag“.

Wir danken allen unseren Gästen für die vielen lieben Glückwünsche und Geschenke zur Einweihung des Stadtteilladen Leutzsch und freuen uns auf eine schöne gemeinsame Zeit im Stadtteil und viele Dinge, die wir gemeinsam bewegen wollen und werden.

Gerlinde Nojack

Zurück
Nachricht vom 30.10.2006. Autor: ,
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch