Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: BVL-Vorsitzender Christian Möckel hatte das Fest trotz Regens gut im Griff / Foto BVL
BVL-Vorsitzender Christian Möckel hatte das Fest trotz Regens gut im Griff / Foto BVL
17. Leutzscher Stadtteilfest - feucht aber fröhlich im "Wasserschloss"
Trotz andauernden Regens erlebten die BesucherInnen des 17. Leutzscher Stadtteilfestes, am Samstag, den 13. 09. 2014, einen fröhlichen und unterhaltsamen Nachmittag. Aufgrund des Wetters war die Standauswahl im Stadtteilpark „Wasserschloss“ sehr übersichtlich, aber umso enger versammelten sich kleine Menschentrauben um die Pavillons und genossen gemeinsam Kuchen am Stand des Leutzscher Bürgervereins, stöberten in der Bücherkiste oder ließen sich die Bratwurst am Grill der Gaststätte „Weinberggärten“ schmecken. Auch die Mobile Kleiderkammer lockte viele Menschen an ihre gut gefüllten Kisten mit Kleidung und Spielzeug.

Jüngere FestbesucherInnen spielten derweil Kicker bei den Leutzscher Zwergen, bastelten Wutbälle am Stand der Kojule oder fanden sich am kreativ aufgebauten Wollzirkel-Unterstand ein, wo sie sich in Handarbeiten üben konnten. Auch unter dem Pavillon des Kleingartenvereins "Schwylst" konnten BesucherInnen tätig werden und Räucherstäbchen binden.

Die Erwachsenen informierten sich derweil über Angebote entlang der Georg-Schwarz-Straße am Stand des Magistralenmanagements, stöberten in alten Leutzscher und Lindenauer Flurkarten oder kamen einfach miteinander ins Gespräch.

Bürgervereinsvorsitzender Christian Möckel, der zusammen mit seinem Vorgänger Roman Raschke das Fest moderierte, hat seine Bürgerfesttaufe gut überstanden und konnte mit den anwesenden LeutzscherInnen auch gleich den 20. Geburtstag des BV Leutzsch feiern.

Für musikalische Unterhaltung sorgten die Bands "2ersitz" mit frischen spritzigen Liedern und "Truck Wheels", die das Publikum mit bekannten Oldies und Countrymusik einfingen. Ein paar Kinder ließen sich von den Cowboys sogar zum Tanzen verleiten.

Auch das Kabarett der "Leutzscher und Lindenauer Nicht-mehr-Jungen" feierte bei seinem ersten Open-Air-Auftritt einen schönen Erfolg und konnte neue Fans dazugewinnen. Der Applaus nach fast jeder Szene bestärkte die Kabarettistinnen und ließ sie ihr Lampenfieber schnell vergessen. Den nächsten Auftritt haben sie schon am nächsten Samstag beim Fest in den Meyer'schen Häusern in Kleinzschocher.

Ein ganz besonderer Dank des BV Leutzsch gilt allen UnterstützerInnen und Sponsoren des Festes, insbesondere dem Kulturamt der Stadt Leipzig, der LEAR GmbH & Co. KG (Leutzsch-Arkaden), der Anwaltskanzlei Plaschil sowie der DruckMeisterei.de, die das Fest mit ihren Zuwendungen ermöglicht haben.

Zurück
Nachricht vom 16.09.2014. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch