Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Friederike Raschke / Foto: privat
Friederike Raschke / Foto: privat
Friederike Raschke - Zuckerzeug und Käsegebäck - "Abrechnen im bittersüßen Zeitvertreib"
Naschereien zu Weihnachten, aber auch zu anderen Zeiten - aber möglichst dann, wenn man besinnlich plaudern und sich unterhalten kann. Beste Unterhaltung - Friederike Raschkes "Zuckerzeug ..." am Dienstag, den 11.12.2012, im Bürgerverein, der Stätte der heimischen Dichterin. So war Einiges in eine weihnachtliche Lieder- und Gebäckschachtel gepackt - humorvoll, witzig, lebensklug und weise - zeitbezogen, überzeitlich.

- "Der Weihnachtsmann - mit Sack und Bart hält sich bis in die Gegenwart." - "Banken sind nicht zimperlich" - "Weihnachten bringt Gaben - was ist unser Soll und Haben?"

Die reichlich erschienenen Zuhörer spendeten Lob: selten so Hörenswertes, Sinnvolles, Abgeklärtes, Besinnliches, Herzhaftes gehört zu haben und spendeten nicht nur Lob.

Frau Raschke hatte selbst Gebäck und Süßigkeiten mitgebracht - so wurde es eine echt weihnachtliche Lesung mit Liedern und guter Stimmung im Bürgerverein. Zuspruch fand der Vorschlag, möglichst schnell zu einer Veröffentlichung dieser wertvollen Texte beizutragen - u.a. durch Subskriptionslisten, Eigenleistungen für das Layout u. a. - eine Veröffentlichung in einem Eigenverlag (bisher im Nora-Verlag) kostete die Autorin 1800 Euro, für die sie lange sparen müsste. "Glück ist des Menschen Kostbarkeit - die seltenen Augenblicke in unser aller Leben" - "Öffnet nur die Türen - ich kann so schlecht verlieren."

Im Stimmungshoch dieses Nachmittags wurde zugleich eine "Weihnachtslesung" beschlossen und angekündigt, die am Montag, dem 17.12.2012 - als eine der "Literarischen Sprechstunden" (alle 14 Tage, 1. und 3. Montag im Monat um 15:00 Uhr) wieder erfolgreich war - mit Friederike Raschke, Sigrid Müller, Enrico Engelhardt und Hans-Georg Brandner. Sie bot viele Anregungen für besinnliche, fröhliche Lese- und Geschenkezeit zu Weihnachten.

Text von Hans-Georg Brandner.



Zurück
Nachricht vom 08.01.2013. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch