Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Foto BVL
Foto BVL
Es tut sich was in der Georg-Schwarz-Straße
Wer im Moment in Höhe des Diakonissenkrankenhauses die Georg-Schwarz-Straße entlang geht, steht plötzlich vor einer großen Baulücke. Diese ist durch den Abriss des ruinösen Gebäudes Nr. 55 entstanden, wo nun der Neubau eines Ärztehauses bis 2012 entstehen soll.
"Durch glückliche Umstände konnten wir dieses Grundstück ersteigern", berichtet Christoph Möllering, der Betriebsdirektor des evangelischen Klinikums. Nach dem nun beginnenden Abriss werde dort nahtlos ein Neubau errichtet - für 2,3 Millionen Euro. "In Absprache mit dem Denkmalschutz wurden zuvor alle verwendbaren Raumausstattungen, Türen und Treppenaufgänge aus der Ruine geborgen." Sie befinden sich jetzt zum Beispiel im nagelneuen "Café Schwarz" - genau gegenüber vom Krankenhaus. Dem ersten Café, das seit vielen Jahren in der Georg-Schwarz-Straße eröffnet wurde.

Für das Klinikum sei der moderne Anbau ideal, erläutert Möllering. Ab Juli 2012 sollen darin ein Sanitätshaus, eine Dialyse-Praxis, Bereiche zur vor- und nachstationären Behandlung in Spezialsprechstunden, weitere Kurzzeitpflegeplätze der ökumenischen Sozialstation sowie Facharztpraxen öffnen.

Zurück
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch