Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Erste Frauentagsfeier im neuen Stadtteilladen
Diesmal waren die Vorbereitungen zur Frauentagsfeier besonders spannend: Wie viele Gäste würden wir in unserem neuen Stadtteilladen unterbringen, würde der Platz ausreichen?
Bald waren unsere Räumlichkeiten gut gefüllt, und die Damen nahmen an den schön gedeckten und mit Blumen geschmückten Tischen Platz. Als besonderen Gast hatten wir den Schriftsteller Wolfgang Anders eingeladen.
Nachdem Karin Lörsch, die Leiterin des Stadtteilladens alle begrüßt hatte und mit einem Gläschen Sekt auf den Internationalen Frauentag angestoßen worden war, begann Herr Anders mit seinem Vortrag über die kürzlich verstorbene Dichterin Eva Strittmatter. Er berichtete über eine persönliche Begegnung mit dem Schriftsteller-Ehepaar Eva und Erwin Strittmatter auf dem Schulzenhof bei Dollgow. Dort war er 1973 als Student der Landwirtschaft zum Zweck des Vermessens von Pferden gewesen.
In eben jenem Sommer erschien auch der erste Gedichtband von Eva Strittmatter "Ich mach ein Lied aus Stille", der die bis dahin weitgehend unbekannte Autorin schlagartig berühmt machte. Wolfgang Anders trug einige ihrer schönsten Landschaftsgedichte vor und ging dann auf den Prosaband "Mai in Piestany" ein, wobei vor allem die komplizierte, aber auch sehr produktive Beziehung zwischen den beiden Eheleuten deutlich wurde.
In der anschließenden Diskussion ging es sehr lebhaft zu, denn viele der Frauen waren mit den Gedichten, aber auch den harten Lebensumständen Eva Strittmatters vertraut. Natürlich wurde auch Kaffee und Kuchen genossen, so dass am Ende doch das Gefühl dominierte, dass dies ein sehr bereicherndes kulturelles Erlebnis gewesen sei.


Zurück
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch