Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
725 Jahre Leutzsch
2010 ist ein besonderes Jahr für Leutzsch.
In einer Kaufurkunde vom 8.November 1285 wird "Luszh" als kleiner Ort im Sumpf zum ersten Mal erwähnt. Seitdem hat es viele Höhen und Tiefen erlebt. Aus dem von Auewald umgegebenen Dörfchen wurde ein angesehener Industriestandort, der sich 1904 mit einem eigenen Rathaus schmückte. Ein prächtiges Villenviertel entstand, aber auch umfangreiche Arbeitersiedlungen.
Schon immer war Leutzsch Anziehungspunkt für Künstler und Gelehrte, wobei das Wasserschloss (Leutzscher Gut) über lange Zeit als Zentrum eine wichtige Rolle spielte.
Viele mögen Leutzsch als Hochburg des Fußballs seit den Fünfziger Jahren in Erinnerung haben, andere den "Schwarzen Jäger" als Highlight der Musikszene.
Wir als BürgerVerein Leutzsch e.V. wollen in diesem Jahr all dieser Traditionen gedenken - sei es in Form von Beiträgen in unserer Stadtteilzeitung oder im Internet und natürlich bei unserem diesjährigen Sommerfest am 14.August.
Wir möchten alle interessierten Leutzscherinnen und Leutzscher, alteingesessene, ehemalige und zugezogene, sowie alle Freunde unseres Stadtteils bitten, uns zu unterstützen.
Welche Erinnerungen haben Sie? Besitzen Sie noch Fotos? Können Sie unser Stadtteilfest mit Ideen bereichern?
Wir freuen uns auf Ihre Mitwirkung.
Im Stadtteilladen finden Sie immer gern Gehör (Tel.0341/ 24 62 435) oder e-mail an buergervereinleutzsch@gmx.de.


Zurück
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch