Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Letztes Heimspiel im "alten" Jahr gegen Kaufbeuren Joker
Heute spielten unsere Löwen wieder Eishockey für's Auge. Kein mühsam erkämpfter Arbeitssieg, sondern souverän und sicher.Bei den letzten Spielen hatte man das Gefühl die Eishockeycracks,hätten ihre Grenzen schon erreicht und erste Ermüdungserscheinungen treten auf. Sicher, Eishockey ist nicht Fussball, die Kondition und Konzentration ist anders aufgeteilt. Im heutigen Spiel gegen die Roten Teufel Bad Nauheim ging es auch noch darum den zweiten Platz, den sich die Blue Lions im Spiel gegen die Saale Bulls Halle (3:4) zurückeroberten zu verteidigen. Die Nauheimer hatten sich zwischenzeitlich auf den zweiten Platz gekämpft und drückten die Blue Lions auf Platz drei in der Tabelle Oberliga -Nord. Zudem patzten die Leipziger Löwen beim letzten Auswärtsspiel gegen Nauheim mit 1:7 und eine Revanche war zwangsläufig schon anzunehmen.So spielten die Messestädter auch.
Mit einem 4:1 Sieg schickten sie die Roten Teufel aus Bad Nauheim nach Hause. Es war ein druckvolles und spannendes Spiel und auch die Fans waren von der Leistung völlig begeistert.
Die Tore schossen :

Patrick Schmid 15.min Blue Lions
Michael Henk 16.min Blue Lions
Michael Henk 41.min Blue Lions
Dennis Cardona 57.min Rote Teufel
Patrick Schmid 60.min Blue Lions

Am Dienstag, den 23.12.08 erwarten die Blue Lions Leipzig die Kaufbeuren Joker aus der Süd-Liga. Ein unberechenbarer Gegner, aber nicht unbesiegbar.Die Jokers belegen derzeit den 3.Platz in der Tabelle Oberliga-Süd.

An dieser Stelle möchte ich auch darauf hinweisen, das auch Eishockeyfans Anteilnahme an dem Schicksal von Robert Müller nehmen. Torhüter der Kölner Haie, 1.Bundesliga, er trägt die Trikotnummer "80". Er leidet an einem Hirntumor,der irreparabel ist.Nur ist dieser Mann nicht kleinzukriegen. Seine Familie und Eishockey gibt ihm Kraft das durchzustehen. Als Schirmherr der Aktion
"Hockeyfans United- die 80 hat Kraft" findet eine Sammelaktion statt für die Kinderkrebsstiftung und alle Eishockey-Vereine nehmen daran teil. Auch bei den Blue Lions Spielen sind Ansprechpartner für diese Aktion zugegen um die Aktion zu einem Erfolg werden zu lassen. Bis jetzt sind ca. 600.- € schon zusammengekommen und beim Heimspiel gegen die Kaufbeuren Joker will man diesen Erfolg noch toppen. Schon eine 0,80 € Spende kann ein Ausmass bewirken, um die Forschung für diese Krankheit voranzutreiben.
In diesem Sinne, lassen Sie sich das letzte Heimspiel 2008 nicht entgehen.
Für die Eishockeycracks heisst es : Kaufbeuren "wegputzen".
Ansonsten geht es dann im neuen Jahr am 04.01.09 in der Leipziger Eisarena weiter.
Zu Gast haben dann die Blue Lions Leipzig wieder die Saale Bulls aus Halle.
Das Derby, welches die Hallenser in Leipzig bisher nicht gewinnen konnten.



Zurück
Nachricht vom 21.12.2008. Autor: ,
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch