Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Anstrengendes Spiel in Bad Nauheim, aber Sieg
Der Fanbus war überpünktlich am Colonel Knight Stadion angekommen. Wer nicht pünktlich auf dem Eis stand waren die Schiedsrichter.Aus welchem Grund auch immer, aber fast 15 min nach dem eigentlichen Anbully erschienen dann auch die Schiedsrichter auf dem Eis.
Im ersten Drittel zwar etwas hektisch begonnen, bekamen es die Blue Lions aber schnell unter Kontrolle. Schon in der 2.min erfreute Tom Fiedler die angereisten Leipziger Fans mit dem ersten Führungstreffer. Die Roten Teufel konnten nicht mithalten und stattdessen schenkte Tom Fiedler in der 13.min noch eins nach. Mit einem Stand von 0:2 ging es in die Pause.
Im zweiten Drittel war von einem konzentrierten Spiel seitens Leipzig nicht viel zu sehen.. Eine tolle Mischung entstand dann aus einem übereifrig, kleinlich pfeifenden Schiedsrichter gepaart mit Blue Lions Spielern die sich auf Nicklichkeiten einließen. Ohne Wenn und Aber hagelte es Strafen und davon bekamen die Löwen Witting und Bartell noch je 10 min. Disziplinarstrafen dazu geschenkt. Die Nauheimer machten sich die Überzahlsituationen zu nutze und zuerst trifft Schwab in der 25.min, dann Gare in der 29.min. .
Das letzte Drittel begann noch immer mit einer Verzögerung bei den Blue Lions um ins Spiel zurückzufinden und die Roten Teufel schlugen erneut zu. Erst Gerbig in der 43.min und dann Baum in der 49.min. Beide Tore entstanden in Überzahl . Aber wieder einmal bewiesen die Leipziger Löwen Moral und kämpften sich ins Spiel zurück. Erneut war es Tom Fiedler der die Lions wieder ein Stück nach vorn brachte in der 51.min und Michael Henk sorgte in der 54.min sogar für den Ausgleich. Damit ging auch der Kampf auf beiden Seiten erst richtig los.
Bad Nauheim machte sich jeden kleinen Fehler zu nutze und schnürte die Messestädter in den letzten Minuten regelrecht im eigenen Drittel ein. Leipzigs Goalie Sebastian Staudt hatte alle Hände voll zu tun und als der Puck dann noch am Pfosten landete, lagen bei einigen Fans die Nerven schon blank. Jeder hoffte auf den entscheidenden Schuss. Der kam allerdings in diesem Drittel nicht.
Kurze Unterbrechung und dann ging es in die Verlängerung. Einen Punkt hatten die Löwen schon mal sicher. Wieder starteten die Nauheimer verzweifelt einen Angriff nach dem anderen auf das Leipziger Tor, Sebastian Staudt ließ nichts mehr durch. In der 65.min, Sekunden vor Schluss entschied Jozef Potac das Spiel zugunsten der Blue Lions .
Strafen:
Bad Nauheim: 14 min
Leipzig : 28 + 10 min Witting, 10 min Bartell, 10 min Rohacik

Video zum Spiel, Leipzig im weißen Trikot
Rote Teufel Bad Nauheim - Blue Lions Leipzig

Zurück
Nachricht vom 04.10.2008. Autor: ,
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch