Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv


Warning: getimagesize(news/_eishockey_bluelions.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0187587/blickpunkt-leutzsch.de/archiv.php4 on line 51
Bildinhalt:
Vierter Derby-Sieg in Halle und noch mehr Eishockey am Wochende
Cirka 600 Leipziger Fans bewegten sich am Freitag(14.03.) entweder per Zug oder mit Auto nach Halle,um sich das Spektakel gegen die Saale Bulls anzusehen.

Das erste Drittel begannen beide Teams mit hohem Tempo und trotzdem wirkte Leipzig nervös und machte einige Fehler beim Zuspiel. Diese nutzte Thiede in der 10.min für Halle und netzte zum 1:0 ein. Für uns Leipziger Fans war das noch kein Grund zur Panik, denn wie oft haben wir erlebt, das ein Spielstand in Sekunden verändert werden kann. Und das erste Gegentor hatte meist so etwas wie einen Weckruf an sich für unsere Blue Lions.
Und so war es auch !
In der 15.min schoss Patrick Czajka zum Ausgleich 1:1 und in der 19.min traf dann Lars Hoffmann zum 2:1 für Leipzig.

Das zweite Drittel blieb torlos, trotz zahlreicher Chancen. Dafür erhitzten sich beim Abpfiff des zweiten Drittels die Gemüter von Kasper Kenig (Leipzig) und Kai Schmitz (Halle) und beide lieferten sich einen Faustkampf. Zur Beruhigung durften dann beide zum dritten Drittel gleich Anfangs auf der Strafbank Platz nehmen.

Die Saale Bulls versuchten Druck auszuüben und die Blue Lions dagegen zu halten.
In der 46.min traf dann Michael Henk zum 3:1 für Leipzig. Eine Überzahlsituation nutzte wiederum B.Thiede in der 47.min und traf zum 2:3 für Halle.
Das große Zittern begann. Blue Lions Torhüter Varian Kirst ließ dann die Hallenser Angriffe regelrecht ins Nichts laufen.Er fischte aus sensationellen Positionen die Pucks weg und Halle kam nicht mehr zum Zug.
Dafür machte dann erneut Michael Henk in der 59.min den Sack zu und erzielte das 4:2 für Leipzig.
Am Sonntag, 16.03.08 18 Uhr geht es dann im direkten Duell gegen die Hannover Indians um Platz zwei.

Heute 17 Uhr spielten auch die Leipziger Eislöwen (Sachsenliga) gegen die Wild Boys Chemnitz.Für die Jungs geht es um die Meistertitel und Pokalsieg.
Nachdem sie letzten Sonntag in Chemnitz 4:3 nach Penaltyschiessen knapp verloren hatten,haben sie heute ihr Come Back gegen die Wild Boys Chemnitz gefeiert.
Mit 4:1 zähmten sie die „wilden Jungs“ aus Chemnitz. Morgen haben sie die einmalige Chance sich den Titel und Pokal zu sichern im letzten Spiel gegen die Wild Boys in Chemnitz.
Tore:
1:0 Niels Böttger 16.min (Leipzig)
1:1 Pavel Richter 41.min (Chemnitz)
2:1 Thomas Barth 44.min (Leipzig)
3:1 Roland Hülse 53.min (Leipzig)
4:1 Roland Hülse 58.min (Leipzig)

Außerdem ist morgen zum Sonntag ein wahrlich sehenswerter Auftakt zum Eishockey-Sonntag zu erleben.
Ab 11 Uhr treten die jüngsten Eishockeycracks in der Messehalle 6, (altes Messegelände)
zum Bambiniturnier an. Teilnehmer zu diesem Turnier sind sie SG Chemnitz/Schönheide, ESC Halle und ESC Erfurt. Sehenswert schon dadurch, wenn die kleinsten Kufenflitzer sich gegen das jeweilige Team mit Schläger und Puck behaupten wollen.
So manche unsichere Bewegung der Kleinsten und zum Teil Anfänger entlockt dem Zuschauer immer wieder ein Schmunzeln nach dem Motto :“Ach wie niedlich..“



Zurück
Nachricht vom 15.03.2008. Autor: ,
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch