Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: Motiv: postamt.tv - Grußkartenservice
Motiv: postamt.tv - Grußkartenservice
Silvester und der Gute Rutsch ins Neue Jahr
Warum feiern wir Silvester?
Woher kommt der Begriff?
Und warum heißt es "Guter Rutsch?"


(Eine Zusammenstellung von Artikeln aus Wikipedia.de)





Guter Rutsch
Lutz Röhrich im Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten oder Heinz Küpper im Wörterbuch der Alltagssprache leiten den Silvestergruß vom Gebrauch des Wortes „Rutsch“ für „Reise“ ab.

Silvester
Als Silvester wird im westlichen Sprachraum der 31. Dezember, der letzte Tag des Jahres im gregorianischen Kalender, bezeichnet. Auf Silvester folgt der Neujahrstag, der 1. Januar des folgenden Jahres.

Dieser letzte Jahrestag heisst nach Papst Silvester I., bezieht sich auf ihn - ist so als Eigenname anzusehen.

Die Feuer-Feste am Jahresende haben alte germanische Wurzeln. Das Jahresendfest hatten bereits die Römer gefeiert, erstmals im Januar zu Beginn des Jahres 153 v. Chr., als der Jahresbeginn vom 1. März auf den 1. Januar verschoben wurde.

Die Assoziation des Jahresendes mit dem Namen Silvester geht auf das Jahr 1582 zurück. Jetzt verlegte die Gregorianische Kalenderreform den letzten Tag des Jahres vom 24. Dezember auf den 31. Dezember, den Todestag des Papstes Silvester I. († 31. Dezember 335). Der Liturgische Kalender führt den Tag seit 813 auch als dessen Namenstag. Bis zur Kalenderreform feierte man an ihm die jüdische Beschneidung Jesu. In einigen Gegenden heisst der Tag, quasi als Gegenstück zum folgenden Neujahrstag, auch Altjahr, Altjahrsabend oder das Alte Jahr (vgl. das spanische nochevieja = „alte Nacht“).


Mehr Informationen finden Sie in den Artikeln auf Wikipedia.de:
http://de.wikipedia.org/wiki/Guten_Rutsch
http://de.wikipedia.org/wiki/Silvester

Zurück
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch