Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Martinsgans-Essen im Lindner Hotel
Das Martinsgans-Essen hat seinen Ursprung angeblich in einer Legende über Martins Leben: Das Volk von Tours drängte darauf, Martin zum Bischof zu weihen. Er hielt sich unwürdig für so eine große Funktion und versteckte sich in einem Gänsestall. Die Gänse schnatterten so laut, dass Martin gefunden und geweiht wurde.

Dass das Martinsgans-Essen genau am 11. November beginnt, hängt mit der vorweihnachtlichen Fastenzeit zusammen. Diese beginnt am 11. November und dauert 40 Tage. Am Martinstag wurden zugleich fällige Zahlungen und Abgaben unter anderem in Form von Gänsen entrichtet.

Das Lindner Hotel hat am 11. November Gäste zum traditionellen Martinsgans-Essen eingeladen und damit seine Gänseaktion, die vom 12.11.2007 bis zum 23.12.2007 läuft, eingeleitet.

Mit harmonischer Musik eines Streichquartetts der Johann Sebastian Bach Schule wurde das 7-Gänge-Menü begleitet.

Mit einem Streifzug durch die Küche des Lindner Hotels bei diesem Essen wollte das Hotel auf kommende Aktionen hinweisen.

So gab es z.B. ein Hummercocktail (Hummerwoche im Oktober 2008), eine Honig-Ingwer-Gans (asiatisches Lunch im Juli 2008) sowie die „Gans-ganz klassisch“ (Aktion November/Dezember 2007).

Die geladenen Gäste hatten viel Spaß, ungeladene Gäste konnten nur vom Duft des Gebratenen den Geschmack erahnen.


Zurück
Nachricht vom 13.11.2007. Autor: ,
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch