Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt:
Königsstraße verbindet europäische Kulturen von Spanien bis zur Ukraine
Gestern Abend im Palais Sonnenschein: Ein illustres Publikum hat sich versammelt, stößt mit gutem Rotwein und Prosecco auf die Eröffnung einer bemerkenswerten Ausstellung an. „Via Regia – Kulturstraße des Europarates“ ist der Titel einer Exposition, die bis zum 5. Mai 2008, dem Europatag, ständig wachsen und durch neue Ausstellungsstücke bereichert werden soll. Die Via Regia war die seit dem 12.Jahrhundert vom Kaiser unter Schutz gestellte Handelsstraße und gleichzeitig kulturelle Ader von Santiago de Compostela bis nach Kiew. Auch Napoleons Heere zogen einst auf dieser Straße nach Osten. In der heutigen Zeit soll sie die geistige Verbindungslinie im sich erweiternden und zusammenwachsenden Europa bilden.

„Wir setzen drei Schwerpunkte“, so Kai-Uwe Döhler, Hotelier und Hausherr des Palais Sonnenschein: „Wir schauen uns gegenseitig in die Töpfe, wir schneiden gemeinsam die „Europa-Torte“ an, und wir fühlen uns verbunden durch das Band der alten Königsstraße.“
Auch wir Mitarbeiter des BürgerVereins Leutzsch e.V. erfreuten uns sowohl an den interessanten Fotos, Bildern und Karten, welche die Thematik veranschaulichen als auch an landestypischen kulinarischen Spezialiäten, so z.B. an der exzellenten Bouillabaise. Interessant war es auch, mit Vertretern von Vereinen und Verbänden, die zahlreich präsent waren, ins Gespräch zu kommen.
Allen Leutzscherinnen und Leutzschern sowie Gästen aus nah und fern sei diese Ausstellung unbedingt empfohlen!


Zurück
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch