Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Archiv

Bildinhalt: FC Sachsen Leipzig - VfC Plauen 2:0 (0:0)  (c) www.sachsen-leipzig.de
FC Sachsen Leipzig - VfC Plauen 2:0 (0:0) (c) www.sachsen-leipzig.de
FC Sachsen Leipzig - VfC Plauen 2:0 (0:0)
"Wir wollen uns aber ordentlich aus der Saison verabschieden und haben auch im Hinblick auf die Hinspielniederlage in Plauen noch etwas gut zu machen.“, ein Zitat von Trainer Eduard Geyer aus der traditionellen Pressekonferenz vom Donnerstag. Auch wenn die knapp 2000 Zuschauer viel Geduld beweisen mussten, nach einer guten Oberligapartie gewann der FC Sachsen verdient gegen die Vogtländer und die Wiedergutmachung war gelungen…

Mit Beginn der Begegnung nahmen die Hausherren das Zepter in die Hand, ließen gegen defensiv eingestellte Gäste aus Plauen kaum Chancen zu. Nach 9 Minuten dann die erste große Möglichkeit für die Leutzscher, Boltze überlupft den Plauener Torwart und trifft nur den linken Pfosten. 3 Minuten später war es Garbuschewski, der aus rund 5 Metern den Ball nicht im Tor der Gäste unterbringen konnte. Die Hausherren ließen sich trotz der verpassten Chancen nicht beirren und spielten weiter munter nach vorn, doch Boltze (22. Minute) scheitert am Keeper und Reimann (34. Minute) verpasst eine Hereingabe nur knapp. In der 38. Minute dann erneut Pech für die Leipziger, nach einem Freistoß von Oswald köpft Reimann an die Latte, der Nachschuss von Köckeritz geht über das Tor. Von Plauen weiter nichts zu sehen, die einzige nennenswerte Aktion in der ersten Halbzeit (nach einem Freistoß) wurde von Torwart Süßner mit einer tollen Parade vereitelt.

Nach der Pause die Gastgeber etwas verhalten, die Vogtländer kamen besser ins Spiel ohne dabei gefährlich zu werden. Große Chancen mittlerweile Mangelware, die Leipziger konnten ihre spielerische Überlegenheit noch nicht in Zählbares ummünzen. Garbuschewski mit weiteren Möglichkeiten (55. und 63. Minute) aber zweimal findet er seinen Meister im Plauener Torwart. Als viele sich schon so langsam mit dem Unentschieden anfreundeten, wurde es doch noch einmal spannend. Nach einem Foul an Reimann gab es in der 84. Minute Elfmeter für die Leutzscher. Entgegen aller Traditionen schnappte sich der Gefoulte den Ball und verwandelte den Strafstoß selber zum viel umjubelten 1:0, Keeper Schmidt im Gästetor hatte keine Chance. Die Sachsen noch nicht am Ende, in der 90. Minute war es erneut Christian Reimann, der zum verdienten 2:0 Endstand einschoss. Nach schöner Vorarbeit von Semmer traf der Explauener per Direktabnahme aus rund 10 Metern. Alles in allem ein verdienter Erfolg der Grün-Weißen, der bei besserer Chancenverwertung durchaus höher ausfallen hätte können, ja sogar müssen.

Torfolge:
1:0 Reimann (86. Minute / Foulelfmeter)
2:0 Reimann (90+1. Minute)

Aufstellung FC Sachsen Leipzig:
Süßner, Kühne, Virag, Köckeritz, Soltau, Ferl (71. Guie-Mien), Oswald, Garbuschewski (79. Fischer), Watzka, Boltze (59. Semmer), Reimann

Aufstellung VfC Plauen:
Schmidt, Gillert, Hujdurovic, Stiefel (46. Heinisch), Pannach, Schulze, Noll, Böhme, Risch, Zimmermann, Zapyshnyi


(Quelle: www.sachsen-leipzig.de)

Zurück
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch