st: 2/2 Musik und Kabarett am Wasserschloss mit vielen BesucherInnen - Leipzig Leutzsch - Blickpunkt Leutzsch - Neuigkeiten und Interessantes aus dem Stadtteil Leutzsch in Leipzig - Eine Initiative des Bürgerverein Leutzsch

Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Neuigkeiten

Musik und Kabarett am Wasserschloss mit vielen BesucherInnen

Bildinhalt: Die Kleinen der Musikschule Fröhlich beim Konzert. / Foto: Enrico Engelhardt
Die Kleinen der Musikschule Fröhlich beim Konzert. / Foto: Enrico Engelhardt
Es war bestes Wetter für eine Veranstaltung unter freiem Himmel. Zum Familienkonzert der Musikschule Fröhlich zog es am vergangenen Samstag, den 8. September 2018, knapp 300 BesucherInnen nach Leutzsch ans Wasserschloss. Auf Einladung des BürgerVerein Leutzsch e. V. fand auf der im Stadtteil beliebten Grünfläche ein kostenloser Familiennachmittag mit Konzert und Kabarett statt. Die Vorstandsvorsitzende des Vereins, Waltraud Jänichen, begrüßte um kurz nach 14:30 Uhr die zahlreichen Gäste und eröffnetet den Nachmittag mit einer kleinen Ansprache.

Anschließend war es Zeit für musikalische Unterhaltung. Im Stadtteilpark konnten sich zuerst die jüngeren MusikschülerInnen an ihren Akkordeons beweisen. Sie errangen schon mit den ersten Takten die Herzen des Publikums. Zudem hatten sie in Form von Eltern und Großeltern auch den größten Fanclub mitgebracht. Zu hören waren vor allem bekannte Volkslieder wie „Auf der schwäbschen Eisenbahne“. Nach einer halben Stunde wurde dann umgebaut. Rockig und poppig wurde es nun mit den Großen von der Happy-Junior-Band, deren Mitglieder alle im Teenager- oder jungen Erwachsenenalter sind und ebenfalls das Akkordeon beherrschen. Unterstützt wurden sie noch von Schlagzeug, E-Gitarre, Keyboard und Querflöte. Gleich zu Beginn nahmen sie die KonzerbesucherInnen mit einem ABBA-Medley für sich ein. Zwischen den Liedern gab es immer wieder Ansagen eines Moderators, der aber auch musikalisch gut bei Stimme war. Beide Musikformationen wurden von Ingrid Urban, der Leiterin der Musikschule, dirigiert, der ein herzliches Dankeschön gebührt, weil sie das kostenlose Konzert erst möglich gemacht hat.

Nach der Musik war vor dem Kabarett. In der Abbaupause der Musikschule sorgte das Glücksrad der Sparkasse Leipzig für Unterhaltung und Gewinne. Gleichzeitig bereitete sich das Kabarett der „Leutzscher und Lindenauer Nichtmehr-jungen“ auf seinen Auftritt vor. Untätig war es den Nachmittag vorher auch nicht gewesen. Bereits ab 14:00 Uhr verteilten die Kabarettisten selbst gebackenen Kuchen gegen Spende, am Nebentisch schenkten sie Kaffee aus. Zudem bot der Leutzscher Bürgerverein an einem eigenen Tisch die Möglichkeit mit Vorstandsmitgliedern ins Gespräch zu kommen, sich über Arbeit und Veranstaltungen des Vereins zu informieren und Bücher vom Dichter und Stadtteilladenbibliothekar Hans-Georg Brandner zu erwerben, der auch selbst vor Ort war.

Um 17:00 Uhr schlug die Stunde des Seniorenkabaretts. Vor über 50 ZuschauerInnen zeigten sie ihr Sommerprogramm. Darin wurden aufdringliche Nachbarinnen aus der Wohnung getanzt, der Behördenwahnsinn sowohl in der Menschen- als auch in der Märchenwelt aufs Korn genommen und sich mit herrenlosen Gepäckstücken auseinandergesetzt. Auch zwei Eheszenen, die durchaus dem großelterlichen Haushalt entnommen worden sein konnten, wurden dem Publikum vor Augen und Ohren geführt. Für diese beiden und der Abschlussszene einer Gruppenpsychotherapie sei Vorstandsmitglied Carola Pabst noch einmal ganz besonders gedankt, dass sie innerhalb von zwei Tagen drei Szenen übernommen hat, weil eine Dame des Kabaretts leider ausgefallen ist. Auch Anne Bonness, Martina Fischer und Peter Krzikowski zeigten in ihren jeweiligen Solo-Szenen keine Scheu vor den ZuschauerInnen und ließen sich herrlich komisch über Diäten, Straßenzustände und verständnislose Freundinnen aus. Die meisten Texte des aktuellen Programms stammten von Manfred Thoss, der mit seinem „Schnäppchenjäger“ als Zugabe einen überzeugenden Schlusspunkt unter die Veranstaltung setzte und noch einmal viel Applaus erntete.

Auch am nächsten Samstag, den 15. 09. 2018, lohnt sich ab nachmittags wieder ein Besuch im Wasserschloss-Park. Dann steht zum 9. Mal das kleine, aber feine kostenlose Musikfestival „Leutzsch rockt!“ auf dem Programm.


Zurück

Nachricht vom 11.09.2018. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch