Blickpunkt Leutzsch - Impressionen

Neuigkeiten

Tüpfelhausen - Das Familienportal e. V. eröffnet Büro in der Georg-Schwarz-Straße 116

Bildinhalt: Das neue Tüpfelhausen-Büro in Leutzsch / Foto: Enrico Engelhardt
Das neue Tüpfelhausen-Büro in Leutzsch / Foto: Enrico Engelhardt
Der Sprung aus der virtuellen in die richtige Welt ist geglückt für den Verein Tüpfelhausen. Gelandet sind Christoph und Katrin mit ihrem Familienportal in der Georg-Schwarz-Straße 116. In dem geräumigen, hellen Laden in Leipzig-Leutzsch haben sie sich soweit eingerichtet, dass er auch der Öffentlichkeit als Kontaktstelle zugänglich gemacht werden konnte. Seit dem 11.07.2012 gibt es nun auch eine Ansprechstelle jenseits ihrer Wohnungen. Von Mittwoch bis Freitag, jeweils zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr, sind sie dort zu erreichen.

Ein richtiges Redaktionsbüro soll es noch werden. Alles ist noch im Aufbau. Gleichzeitig sollen die Räume aber auch für Veranstaltungen genutzt werden, die man schwerlich im Internet abhalten kann. Christoph führt dazu aus: "Das gute an dem Laden hier vor Ort ist, dass man auch stationäre Sachen machen kann. Hier können Kurse stattfinden. Wir würden gern was in Richtung Kinderjournalismus machen, das heißt Kindern beibringen wie man einen Artikel schreibt. Da können die Kinder und Jugendlichen dann zum Beispiel den Betrieb ihrer Eltern vorstellen." Katrin ergänzt, wie sie sich die Zusammenarbeit mit den anderen Akteuren dahingehend vorstellt: "Wir wollen Kindern einen Blick für den Onlinejournalismus vermitteln und sie selbst schreiben und fotografieren lassen. Da werden wir uns auch an die Mittelschule wenden und schauen, ob wir da eine Kooperation zustande bringen. An Ideen fehlt es uns jedenfalls nicht." Nicht umsonst haben sich Christoph und Katrin auf der ideenreichen Georg-Schwarz-Straße angesiedelt. Vor allem Christoph schwärmt für die Magistrale: "Eine Geschäftsstelle kam für uns nur auf der Georg-Schwarz-Straße infrage. Das wollten wir von Anfang an. Seitdem klar war, dass wir auch ein Büro eröffnen wollten - das war damals im April/Mai 2011 - da haben wir geschaut, um in der Straße etwas zu bekommen. Es ist einfach eine geile Magistrale! Es passiert ständig etwas neues und man kann hier einfach viel machen." Nun sind sie in Leutzsch vor Ort und haben es geschafft ihre beiden Standbeine "Aktive Jugendarbeit" und "Redaktionsarbeit" miteinander zu verbinden. Der Standort in der Georg-Schwarz-Straße 116 ist auch durch die gute Zusammenarbeit mit dem Hausbesitzer möglich geworden, der für den Verein großes Verständnis und Interesse aufgebracht hat. "Wir wären nicht hier, wenn der Vermieter nicht so ein soziales Engagement gezeigt hätte. In der Startphase ist er uns enorm entgegen gekommen. Mit dem Haus haben wir wirklich Glück gehabt. Es soll ja jetzt nach der Sanierung ein Mutter-Kind-Haus werden und auf den Spielplatz im Hinterhof freuen wir uns auch schon.", erklärt eine strahlende Katrin. Gespielt werden soll demnächst auch in den eigenen Räumen. Die Einrichtung einer Spielecke steht auf dem Plan, damit sich die Kinder während der Beratung ihrer Eltern gut aufgehoben fühlen. Denn auch dazu soll der Laden genutzt werden. Obwohl die Mitarbeiter von Tüpfelhausen keine beratende Tätigkeit ausüben, versuchen sie die Menschen, welche sie mit Problemen aufsuchen, an die richtigen Stellen weiterzuvermitteln. Beispielsweise können Verknüpfungen mit Behörden hergestellt werden, an welche sich die Menschen sonst nicht allein herantrauen würden.

Obwohl der Verein zur Zeit an die 25 Mitglieder aufweist, die unterschiedlich stark in die Arbeit eingebunden sind, heißen Katrin und Christoph jeden weiteren ehrenamtlichen Helfer herzlich willkommen. Der Verein kann jede Hilfe gebrauchen, ist er doch auch ohne Förderung aufgebaut worden und lebt von Freunden sowie kleineren Sponsoren, die ihr eigenes Geld investiert haben und noch investieren. Auch die Möbel in der Geschäftsstelle sind so finanziert worden. Der Schreibtisch wurde gespendet und eine Spende erreichte das Tüpfelhausen-Büro sogar per Paket aus Nordrhein-Westfalen. Dringend benötigt werden allerdings noch Stühle für das Büro. Christoph macht auch noch einmal gesondert, darauf aufmerksam: "Wenn irgendjemand Stühle zu verschenken hat, dann nehmen wir die gern!" Wer den Verein unterstützen möchte, sich im Internet noch weiter über ihn informieren mag oder auf einen Veranstaltungshinweis aufmerksam machen will, kann dies gern tun, unter http://www.tuepfelhausen.de/ bzw. per E-Mail unter redaktion@tuepfelhausen.de .

Zurück

Nachricht vom 12.07.2012. Autor: Enrico Engelhardt, Mitglied BVL
 K O M M E N T A R E
Etaner (02.08.2012 17:44 Uhr)

"geile Magistrale" ... hm! Das ist moderner Journalismus.
 N E U E R   K O M M E N T A R
Name
E-Mail
Anti-SPAM *   Addiere 5 + Drei
Kommentar      
 

* Bitte schreiben Sie in das Anti-Spam-Feld ein "8". Mit dieser kleinen Rechenaufgabe verhindern wir das automatische Eintragen von Werbung.
 W E R B U N G
> AKTUELLER
> BLICKPUNKT
 
Redaktion:
Bürgerverein Leutzsch BV Leutzsch
Programmierung:
Internetagentur Leipzig - Marketing Internet Service - www.mi-service.de mi-service.de
Besucher: 1351670
 
Werbung
Werbung: Hier könnte Ihre Werbung stehen
< September 2017 >
MoDiMiDoFrSaSo
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30